1.2V Mignon 1900mAh NiMH Eneloop Panason

  • €3,50
    Einzelpreis pro 
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


  • eneloop Akkus sind bereits mit Solarstrom vorgeladen und somit sofort einsetzbar - wie eine normale Batterie.
  • bis zu 2.100 mal wiederaufladbar - das schont die Umwelt und Ihren Geldbeutel.
  • eneloop Akkus sind universell einsetzbar und können in allen Geräten herkömmliche Akkus oder Batterien ersetzen. Sie können mit handelsüblichen NiMH-Ladegeräten geladen werden und sind zudem umweltfreundlich, da voll recyclingfähig.
  • Lieferumfang: 4 Stück AA Mignon Akkus

Die eneloop Technologie – Einen Schritt voraus

eneloop ist anderen wiederverwendbaren Akkus in Sachen Technologie weit voraus. Um die Verbesserungen zu verstehen, ist es wichtig den Aufbau eines normalen Ni-MH-Akkus zu kennen.

Grundaufbau eines Ni-MH-Akkus

Nickel-Metallhydrid-Akkumulatoren bestehen wie die meisten Akkus aus zwei Metallstreifen: der positiven Elektrode, genannt Anode, und der negativen Elektrode, genannt Kathode. Zwischen ihnen ist eine poröse Kunststofffolie (Trenner) angebracht. Die drei Schichten werden übereinandergelegt, zu einer Spule gerollt und in ein Metallgehäuse eingesetzt, das den Minuspol darstellt. Anschließend wird Elektrolyt in den Behälter eingefüllt und das Ganze mit einem Deckel verschlossen. Wenn der Akku überladen ist, entweicht durch ein Auslassventil im Deckel Wasserstoff. Das elektrische Verhalten einer Batterie hängt von der Zusammensetzung der Elektroden, der Trennschicht und dem verwendeten Elektrolyt ab.

Selbstentladung bei Ni-MH-Akkus

Die modernen Ni-MH-Batterien bestehen aus zwei Metallstreifen (Anode und Kathode), die durch eine nicht leitende poröse Kunststofffolie (Trenner) von einander getrennt werden. Diese drei Streifen werden aufeinander gelegt und zu einer Spule gerollt. Diese Spule wird in einen Metallbehälter eingesetzt und in eine Flüssigkeit (Elektrolyt) getaucht. Anschließend wird der Metallbehälter mit einem Deckel verschlossen. Es gibt drei wesentliche Gründe für die Selbstentladung der Ni-MH-Batterien:

  • die chemische Zersetzung der Kathode
  • den natürlichen Zerfall der Anode
  • Unreinheiten der Anode