Die Schutzart, oder ist ihr Gerät für den gewünschten Einsatz geeignet?

Geposted von Baumeister Bob am

Hallo verehrte Leser_innen,

heute nehmen wir uns eines Themas an, das für jeden Haushalt relevant ist: die IP-Schutzart, mit der elektrische Geräte, Leuchten und Installationsmaterial wie Stecker oder Kabelverbindungen auf ihre Eignung für den Einsatz in einer konkreten Umgebung nach DIN EN 60529 klassifiziert werden.

Die Schutzart beschreibt den Schutz gegen Berührung, dem Eindringen von Fremdkörpern und Wasser und setzt sich neben der Schutzartbezeichnung IP aus zwei Ziffern zusammen. Die erste Ziffer bezeichnet den Schutz gegen Fremdkörper und Berührung, die zweite den Schutz gegen das Eindringen von Wasser.

Erste Kennziffer des IP-Codes - Schutz gegen Fremdkörper und Berührung

1. Kennziffer Bedeutung:
ISO 20653 DIN EN 60529 Schutz gegen Fremdkörper Schutz gegen Berührung
0 kein Schutz kein Schutz
1 Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ≥ 50 mm Geschützt gegen den Zugang mit dem Handrücken
2 Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ≥ 12,5 mm Geschützt gegen den Zugang mit einem Finger
3 Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ≥ 2,5 mm Geschützt gegen den Zugang mit einem Werkzeug
4 Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ≥ 1,0 mm Geschützt gegen den Zugang mit einem Draht
5K 5 Geschützt gegen Staub in schädigender Menge vollständiger Schutz gegen Berührung
6K 6 staubdicht vollständiger Schutz gegen Berührung

 

Zweite Kennziffer des IP-Codes - Schutz gegen Wasser

2. Kennziffer Bedeutung:
Schutz gegen Wasser
ISO 20653 DIN EN 60529
0 kein Schutz
1 Schutz gegen Tropfwasser
2 Schutz gegen fallendes Tropfwasser, wenn das Gehäuse bis zu 15° geneigt ist
3 Schutz gegen fallendes Sprühwasser bis 60° gegen die Senkrechte
4 Schutz gegen allseitiges Spritzwasser
4K Schutz gegen allseitiges Spritzwasser mit erhöhtem Druck
5 Schutz gegen Strahlwasser (Düse) aus beliebigem Winkel
6 Schutz gegen starkes Strahlwasser
6K Schutz gegen starkes Strahlwasser unter erhöhtem Druck, spezifisch für Straßenfahrzeuge
7 Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen
8 Schutz gegen dauerndes Untertauchen. Soweit keine andere Angabe erfolgt, besteht ein Schutz bis 1 Meter Wassertiefe. Andere Wassertiefen müssen separat angegeben bzw. vereinbart werden
9 Schutz gegen Wasser bei Hochdruck-/Dampfstrahlreinigung, speziell Landwirtschaft
9K Schutz gegen Wasser bei Hochdruck-/Dampfstrahlreinigung, spezifisch für Straßenfahrzeuge

 

Beispiele für die Anwendung der IP Schutzartklassifizierung:

Im Innenbereich sind Steckdosenleisten nach Schutzart IP20 völlig ausreichend, für eine Außensteckdose ist eine Klassifizierung von mindestens IP44 erforderlich und Beleuchtung in der Duschkabine erfordert ein Produkt, das minimal mit IP44 spezifiziert ist (und eine Netzspannung von maximal 25V aufweist).

Quellen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Schutzart#Nomenklatur

https://www.brennenstuhl.com/de-DE/themenwelt/sicherheit/ip-schutzarten-welche-ist-wann-noetig

https://www.artylux.de/Schutzbereiche-im-Badezimmer-_-28.html

 Bild von Gerd Altmann auf Pixabay.


Diesen Post teilen



← Älterer Post Neuerer Post →


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.